Gruppenbilder

DSCN2023-2
DSCN2043-1
DSCN2184
DSCN2212-1
DSCN2313-1
DSCN2080-1

Nachdem die Kleinen abends immer für ein paar Stunden die Wurfkiste verlassen durften, hat Tjorven es als Erster am Donnerstag Morgen geschafft, selbst die Kiste zu verlassen. Dicht gefolgt von Bertil und Krümel. Nur Karlsson kam alleine nicht raus und rief nach Hilfe. Aber am nächsten Tag gab es keine Probleme mehr und seither sind sie nicht mehr in der Kiste zu halten. Onkel Nebi setzt sich gerne mal in den provisorischen Laufstall (der richtige Laufstall kommt Mitte nächster Woche) und hat ein Auge auf den quirligen Nachwuchs. Kasimir lässt sich auch ab und an blicken, aber eher, um der Mama das Futter zu klauen. Läuft ihm dann aber so ein kleiner Wurm vor die Füße, dann wird er zwei- / dreimal abgeschlabbert. Tjorven hat sich als Erster in die Wasserschüssel gesetzt und auch getrunken. Schmeckt zwar nicht so gut wie bei Mama, aber es geht so. Krümel wagt sich schon ans Nassfutter ran. Er versucht immer mal wieder daran zu schlecken. Krümel ist auch schon ein Meister im Katzenbuckel machen und Brüderchen schräg anspringen. Wenn man schon der Kleinste ist (nomen est omen), muss man doch seine innere Größe durch einen Katzenbuckel der Außenwelt zeigen. Alle vier entwickeln sich toll. Sie sind munter und lebhaft und gar nicht mehr so tapsig. Mit vier Wochen und zwei Tagen bringen sie 618 (Tjorven), 538 (Karlsson), 474 (Krümel) und 618 (Bertil) Gramm auf die Waage.

Tjorven

DSCN2231
DSCN2024-1
DSCN2100-1
DSCN2048
DSCN2153
DSCN2228

Karlsson

DSCN2103
DSCN2087-1
DSCN2247
DSCN2006
DSCN2069
DSCN2240

links sieht man schön, dass Karlsson schwarze Lippen hat

Krümel

DSCN2276
DSCN2086-1
DSCN2060
DSCN2286-1
DSCN2123
DSCN2288

Bertil

DSCN2130
DSCN2148-1
DSCN2021-1
DSCN2377
DSCN2133
DSCN2254

Norwegische Waldkatzen

von Ramenstein

rks_Logo_300
FIFE_3d_rot_weiss

 

Banner Ramenstein